Workshops und Seminare

In diesen Workshops lernen die Teilnehmer mit den Puppen umzugehen, also bestimmte Dinge beachten und pflegen, einige Regeln befolgen, aber ansonsten mit viel Spaß etwas lernen!



Die Klappmaulpuppe ist eine Puppenart, bei der man relativ schnell dem "Puppenspielvirus" unterliegt. Man hat Spaß am Spiel findet und möchte mehr. Die recht einfache Spieltechnik und die große Aufmerksamkeit, die diese Puppen auf sich ziehen, sind Dinge, die dem ungeübtem Spieler oder Anfänger entgegenkommen. Nicht umsonst sind diese Puppen in Film und Fernsehen derart verbreitet. Sie nehmen den Zuschauer ein, fordern und fesseln seine Aufmerksamkeit. Sie haben einen Charme, dem auch die Erwachsenenwelt recht schnell unterliegt.

Gerade als kreatives Element in praktischer regelmäßiger Anwendung, z.B. im Kindergottesdienst oder der Jungschargruppe, hat man hier ungeahnte Möglichkeiten. Was in Amerika bereits ein "Volkssport" und eine Massenbewegung ist, ist unsererorts noch "Ödland". Kaum eine Kirchengemeinde benutzt selber gebaute Puppen zur kreativen Bereicherung des Gemeindelebens. Dabei helfen sie die Faszination der Kids anzuregen und sind zusätzlicher Anreiz zum Wiederkommen.
Man kann Geschichten nacherzählen lassen durch sie, kann sie nach ihrer Meinung befragen, kann durch das Programm führen... Puppenshows zu Musik erzeugen Stimmung und leuchtende Augen. Durchlebte, gespielte Abenteuer verzaubern.

Klappmaulpuppen sind bunt, frech, Partner der Kids, haben hohen Erinnerungswert und können sich eine Menge erlauben ohne bestraft zu werden. Nahezu jeder mag sie, dies natürlich dank fabelhafter Vorarbeit von Samson & Co. Sie sind Blickfänger, egal ob in Räumen oder auf der Straße, und haben einfach Charme. Leichte Kost für den Zuschauer.

Auch wenn sie relativ leicht zu "bedienen" sind, so sollte man dies natürlich beherrschen. Jeder kleine Fehler stört tatsächlich das Auge des Betrachters, etwas ist ihm fremd, sei es daß die Figur nicht richtig schaut, sei es daß sich ihr Mund falsch bewegt oder die Armhaltung unnatürlich ist.
Wenn man mit einer Puppe eine Bühne betritt sollte man "eins sein" mit ihr, soviel Aufwand sollte sein.





Kurzseminar Wochenendseminar Bauworkshop
Termine
Kontakt knüpfen